Allein zuhause und Sie wissen nicht, wohin mit sich? Auf Netflix ist auch schon alles durchgeguckt und Sie suchen nach digitalen Alternativen? Damit keine Langeweile aufkommt, haben wir Tipps zusammengestellt, die nur ein paar Klicks entfernt sind – und Ihre Zeit sinnvoll und unterhaltsam verfliegen lassen.

Egal ob in verregneten Ferien, an nicht endenden Sonntagen oder in Phasen, die uns zur Selbst-Isolation auffordern (#flattenthecurve) – manchmal braucht man einfach ein bisschen Inspiration für den richtigen Zeitvertreib. Wir haben Tipps für digitale Beschäftigungen gesammelt, die hundertprozentig gegen Langeweile wirken.

Alternativen zu Netflix: Hier wird ebenfalls gestreamt

Der digitale Entertainment-Klassiker für zuhause ist natürlich längst das Streaming von Filmen und Serien. Neben Netflix gehören auch Amazon Prime, Sky und inzwischen auch Magenta TV, Apple TV+ und Joyn zu den größten und bekannteren Anbietern. Sie alle sind kostenpflichtig und können in der Regel monatlich gekündigt werden. Wer sich noch nicht direkt binden will, sollte den Probezeitraum auskosten, der meist bei zwei bis vier Wochen liegt – in der Zeit lässt sich die ein oder andere Lieblingsserie bereits durchschauen.

Natürlich gibt es auch Alternativen zu den Streaming-Giganten. Oft vergessen, aber nicht zu unterschätzen, sind die Mediatheken von TV-Sendern wie ARD, ZDF und insbesondere Arte, wo es regelmäßig Arthouse-Filme for free, aber nur für einen begrenzten Zeitraum, zu sehen gibt. Einen Mix aus Gratis- und Zahloptionen bietet RTL mit TV NOW an.

Gratis wird auch bei Netzkino gestreamt. Hier gibt es zwar nicht die großen Kinokracher wie auf den anderen Plattformen, dafür können Sie Filme entdecken, auf Sie sonst nicht so schnell gestoßen wären. Netzkino-Filme können Sie übrigens auch über Youtube schauen.

Ähnlich läuft es auf dem Youtube-Kanal von CiNENET: Kostenlose Filme, legal in ganzer Länge  und vor allem solche, die nicht extrem bekannt sind. Hier können Sie ebenfalls einiges Neues aus verschiedensten Jahrzehnten aufspüren.

Filmfriend ist die Plattform für Bibliotheks-Ausweis-Besitzer*innen. Wenn Ihre Bibliothek Filmfriend-Partner ist, können Sie Serien, Dokumentar- und Spielfilme kostenlos anschauen.

Handverlesen geht es beim kleineren Anbieter mubi zu: Jeden Tag wird hier ein Film als Stream veröffentlicht – Film-Klassiker, Geheimtipps und echte Kinoperlen. Aktuell zu einem Einstiegspreis von nur einem Euro für drei Monate.

Kunst und Kultur in virtuell

Gehören Sie auch zu den Menschen, die regelmäßig denken „Ach, ich könnte eigentlich mal wieder ins Museum“? Jetzt gibt es keine Ausreden mehr, denn einige Museen bieten virtuelle Touren an. Zum Beispiel das British Museum, das Guggenheim in New York, das Pergamon Museum in Berlin, das Rijksmuseum in Amsterdam oder das MASP in Sao Paolo. Viel Spaß beim Flanieren!

Auch ein besonders unterstützenswertes Angebot – vor allem in Corona-Zeiten: Die Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker. Noch bis Ende März können Sie sich mit dem Code BERLINPHIL Konzerte für einen Monat kostenlos ins Wohnzimmer holen.

E-Learning: Online weiterbilden 

Wer seine Zeit nutzen will, um etwas Neues zu lernen, ist bei E-Learning Plattformen wie iversity.org genau richtig. Hier wird deutsche und englischsprachige, kostenpflichtige und kostenfreie Weiterbildung zu verschiedensten Themen angeboten. Genauso wie auf udemy, wo es Kurse zu allen Themen von Business über Design bis IT zu kaufen gibt. Auf der englischsprachigen Plattform Skillshare sind Kreative und Selbständige besonders gut aufgehoben. Kurse können hier im Monatsabo gebucht werden. Inspirierende Vorträge zu sämtlichen Themen: TED Talks sind so gut, dass man sie sich eigentlich den ganzen Tag anschauen könnte.

Das Fitnessstudio ins Wohnzimmer holen

Jetzt wird’s sportlich: Das Fitnessstudio braucht nun wirklich niemand, wenn er oder sie die richtigen Apps und Youtuber parat hat:

Auf dem Youtube-Kanal von Mady Morrison dreht sich alles um Yoga. Rückenyoga, Stretching, Meditationen – hat Mady alles im Programm.

Die App DogDown bietet Yoga- und Barre-Training – und ist anlässlich des Coronavirus‘ bis zum 1.4.2020 kostenlos verfügbar.

In der 7-Minuten-App gibt es Fitnessprogramme, die – der Name verrät ist – genau sieben Minuten dauern. Absolut machbar und bestens als tägliche Sporteinheit geeignet.

Intensives Training in verschiedensten Ausführungen liefert die Freeletics-App, die sich selbst als „digitaler Coach“ bezeichnet. Hier gibt es eine kostenlose und eine zahlungspflichtige Option.

Digitale Freundschaft: Auf der Couch allein – digital (und im Herzen) zusammen

Nur weil niemand neben Ihnen auf dem Sofa sitzt, müssen Sie noch lange nicht allein sein. Verabreden Sie sich zu Video-Call-Dates mit all denen, die Sie viel zu selten sehen. Zum Beispiel kostenlos über Skype, Zoom, Google Hangout oder Tiny Chat.

Auch eine 1A-Beschäftigung: Das Mixtape wiederbeleben! Basteln Sie sich Playlists für Sport, für entspannte Abende oder um in einen kreativen Flow zu kommen. Noch besser: Persönliche, handverlesene Playlists als Liebesbeweis für Ihre engsten Freundinnen, Freunde und Favoritenmenschen zusammenstellen. Definitiv eins der schönsten digitalen Geschenke.

Und wenn Sie schon mal ein bisschen Zeit übrig haben: Anstatt kurzer WhatsApp-Status-Updates freuen wir uns doch auch alle, wenn es etwas ausführlicher wird. Deswegen: Briefe schreiben – beziehungsweise E-Mails. Wen könnten Sie mit einer völlig Spam-freien, aber dafür ganz persönlichen E-Mail überraschen? Wir plädieren für ein Wiederentdecken der (digitalen) Brieffreundschaft!

Ausmisten, Baby: Digital Decluttering

Zeit übrig? Das ist die Chance zum digitalen Ausmisten und Sortieren: Fotos auf dem Smartphone archivieren, löschen oder direkt online in Bestellung geben, um das beste Bild als Poster ausdrucken zu lassen. Und auch auf PC und Laptop ordentlich durchfegen: Dokumente ausmisten, in durchnummerierten Ordnern ablegen, Reste in den Papierkorb schieben und richtig gut fühlen. Bei einer Tiefenreinigung helfen natürlich auch Programme wie der CCCleaner, der den Computer auch gleich eine Runde schneller und fitter macht.

Podcasts gehen immer

Apropos Ausmisten: Eine wunderbare Kombination sind auch Putzen und Podcasts. Das Audio-Medium hat Deutschland längst erobert und ist so schön nebenbei konsumierbar, dass Spülen und Bodenwischen fix erledigt sind. Die aktuellen Podcast-Charts für die verschiedenen Plattformen finden Sie unter anderem auf chartable.com.

Sie wollen nicht nur digitale Unterhaltung, sondern auch eine digitale Kfz-Versicherung? nexible* bietet Top-Tarife mit monatlicher Kündigungsfrist und setzt auf digitalen Service ohne unnötigen Papierkram. Lassen Sie sich unverbindlich Ihren Beitrag berechnen.  

 

* Die nexible Kfz-Versicherung ist ein Produkt des Risikoträgers nexible Versicherung AG