Fahrradversicherung

... informiert bleiben

Damit Ihnen die Freude am Radfahren auch nicht vergeht, wenn es mal zum Schaden kommt, gibt es spezielle Fahrradversicherungen. Wird Ihr Fahrrad gestohlen oder beschädigt, springt die Versicherung ein. Eine transparente Tarifgestaltung, ein mobiler Vertragsabschluss und schnelle Regulierung sind wichtige Kern-Bestandteile einer guten Fahrradversicherung.

Wichtige Merkmale einer Fahrradversicherung

 

Vandalismus

Vandalismus ist nicht gleich Vandalismus. In den Policen können je nach Versicherer Ausschlüsse vermerkt sein, ob nur Vandalismus nach einem Einbruch zuhause abgedeckt ist, oder auch der auf offener Straße oder unabhängig vom Ort.

Fahrradschloss

Sie müssen bestimmte Schlösser bei der Sicherung Ihres Fahrrads verwenden, damit der Versicherungsschutz greift: Meist ist ein Mindestverkaufspreis von ca. 50 Euro vorgegeben.

E-Bikes

E-Bikes brauchen einen besonderen Versicherungsschutz. Bei Policen für E-Bikes sollten Elektronik- und Feuchtigkeitsschäden unbedingt abgedeckt sein.

Interesse an einer Fahrradversicherung?

Haben Sie Interesse an einer Fahrradversicherung? Dann sollten Sie sich über die folgenden Tarifmerkmale bei der entsprechenden Versicherung informieren.

Hinweis

Zurzeit bieten wir von nexible noch keine Fahrradversicherung an. Diese Seite dient ausschließlich der allgemeinen Information.

Geltungsbereich

Nur in Deutschland, Europa oder weltweit - wo und wie lange ist das Fahrrad geschützt?

Codierung

Ist das Fahrrad bei der Polizei codiert worden, räumen manche Versicherer einen Rabatt ein.

Leihfahrrad

Leihfahrräder sind nicht immer automatisch mitversichert.

Wartezeit

Ist das Fahrrad schon älter, wird der Versicherungsschutz manchmal erst nach einer bestimmten Wartezeit greifen.

Self Service

Vertragsverwaltung über einen Online-Service, der auch auf einem Smartphone funktioniert.

Hinweis

Zurzeit bieten wir von nexible noch keine Fahrradversicherung an. Diese Seite dient ausschließlich der allgemeinen Information.

Über Fahrradversicherungen

Eine Fahrradversicherung sichert Sie und Ihr Fahrrad in ganz unterschiedlichen Situationen ab: In der Freizeit, beim Sport und auf dem Arbeitsweg. Sie reguliert Schäden wie Fahrraddiebstahl, Einbruchdiebstahl, Raub, Brand, Unfallschäden sowie Fall- und Sturzschäden.
Für E-Bikes oder Pedelecs sind in unterschiedlichem Umfang auch Schäden an Elektronik und Feuchtigkeitsschäden abgedeckt.

FAQ

Für wen eignet sich eine Fahrradversicherung?

Für alle, die viel mit einem hochwertigen, teuren Fahrrad fahren und dieses auch im öffentlichen Raum parken. Gehen Sie mit dem Fahrrad auf Reisen, achten Sie auf den Geltungsbereich der Versicherung.

Warum kann ich mein Fahrrad nicht auch über die Hausratversicherung absichern?

Das ist möglich, meist mit einer speziellen Fahrrad-Klausel, damit das Zweirad auch außerhalb von den eigenen, verschlossenen Räumen versichert ist. Ist das Diebstahlrisiko in Ihrer Region jedoch hoch, zahlen Sie im Rahmen der Hausratversicherung eine möglicherweise recht hohen Zusatzbetrag. Dann lohnt es sich, genau zu vergleichen.

Was kostet eine Fahrradversicherung?

Die Prämie für die Fahrradversicherung hängt in erster Linie vom Wert des Zweirads ab und wann sie es gekauft haben. Auch das Risiko des Schadenfalls spielt eine Rolle.

Je niedriger der Kaufpreis eines Rades war, desto weniger zahlen Sie auch für den Versicherungsbeitrag. Gehen Sie bei einem Fahrradwert von 500 Euro von einer Prämie von etwa 50 Euro im Jahr aus.

Kann jedes Fahrrad versichert werden?

Es können neue oder gebrauchte Räder versichert werden. In der Regel stellen die Versicherer bestimmte Bedingungen auf: Zweiräder müssen normalerweise schadenfrei sein und sie dürfen bei Abschluss oft ein gewisses Alter nicht überschreiten. Für sehr teure Räder mit einem Neupreis von über 5.000 Euro gibt es oft Spezial-Anbieter.