Unfallversicherung

... informiert bleiben

Wie geht es weiter, sollten Sie nach einem Unfall nicht mehr arbeiten können? Die Unfallversicherung sichert Ihr Einkommen und ist dabei eine valide Absicherungsoption für diejenigen, die Körper und Unfallfolgen absichern möchten. Eine transparente und individuelle Tarifgestaltung, ein mobiler Vertragsabschluss und zuverlässige Regulierung sind wichtige Kern-Bestandteile einer guten Unfallversicherung.

Wichtige Merkmale einer Unfallversicherung

 

Invalidität

Der Grad der Invalidität ist entscheidend für die Höhe der Summe, die der Versicherer nach einem Unfall zahlt. Bereits ab 1 % Invalidität sollten Sie eine Leistung beanspruchen können.

Versicherungssumme

Möglichst hoch, da das Geld im schlimmsten Fall ein Leben lang reichen muss und sich die Zahlung der Versicherung prozentual an der Versicherungssumme orientiert: Wir empfehlen daher mehrere hunderttausend Euro.

Progression

Je höher der Invaliditätsgrad, desto mehr bekommen Sie ausgezahlt. Gängige Progressions-Stufen sind beispielsweise 225 oder 350 %. Je nach Anbieter müssen Sie die Abstufungen der Progression genau vergleichen.

Interesse an einer Unfalversicherung?

Haben Sie Interesse an einer Unfallversicherung? Dann sollten Sie sich über die folgenden Tarifmerkmale bei der entsprechenden Versicherung informieren.

Hinweis

Zurzeit bieten wir von nexible noch keine Unfallversicherung an. Diese Seite dient ausschließlich der allgemeinen Information.

Ausschlüsse

Diese beziehen sich auf Szenarien, die eine erhöhte Unfallwahrscheinlichkeit verursachen, etwa Luftsport, Rennsport oder wenn eine bestimmte Menge Alkohol im Spiel ist.

Unfallfolgen

Manche Anbieter unterstützen bei der Organisation der medizinischen Behandlung und der anschließenden Reha.

Gliedertaxe

Können Sie einen bestimmten Körperteil nicht mehr benutzen, legen die Versicherungen jeweils unterschiedlich fest, inwieweit dies zu Ihrer Invalidität beiträgt.

Bewusstseinsstörung

Ein Unfall kann sich aufgrund von Ohnmacht, Sekundenschlaf oder Herzinfarkt ereignen - welche Fälle sind abgedeckt?

Self Service

Vertragsverwaltung über einen Online-Service, der auch auf einem Smartphone funktioniert.

Hinweis

Zurzeit bieten wir von nexible noch keine Unfallversicherung an. Diese Seite dient ausschließlich der allgemeinen Information.

Über Unfallversicherung

Eine private Unfallversicherung gleicht das fehlende Einkommen aus, wenn Sie nach einem Unfall bleibend (länger wie drei Jahre) körperlich beeinträchtigt sind und nicht mehr arbeiten können. Außerdem werden in manchen Paketen Arztkosten erstattet und ggf. finanzielle Unterstützung zum behindertengerechten Umbau Ihrer Wohnung bereitsgestellt. Für den Todesfall können Rente oder ein einmaliger Betrag an Hinterbliebene hinzugebucht werden.

FAQ

Für wen ist eine Unfallversicherung sinnvoll?

Je früher im Leben eine Unfallversicherung abgeschlossen wird, desto besser. So kann das finanzielle Risiko einer möglichen Behinderung nach einem Unfall klein gehalten werden. Empfehlenswert ist eine Unfallversicherung daher besonders für Kinder, Studenten, Auszubildende, Hausfrauen/-männer sowie ggf. auch für Unternehmer und Freiberufler, die keine Absicherung über den Staat oder den Berufsstand haben.

Wie kann ich sparen?

Es gibt spezielle Tarife für Familien. Auch über die Zahlungsweise lässt sich sparen, so ist die jährliche Zahlung oft günstiger als die pro Monat oder Quartal. Keinesfalls sparen sollten Sie an der Versicherungssumme, da diese bei Auszahlung im schlimmsten Fall ein Leben lang reichen muss.

Wie hoch sind die Kosten für eine Unfallversicherung?

Der Beitrag richtet sich zum einen nach Ihrem Berufsrisiko: Ist dieses niedrig, geht es etwa bei 90 Euro im Jahr los. Ist das Risiko hoch, müssen Sie mit einem Jahresbeitrag ab 150 Euro rechnen. Auch die gewünschte Versicherungssumme hat Einfluss auf den Beitrag.

Bin ich nicht über meinen Arbeitgeber unfallversichert?

Die gesetzliche Unfallversicherung über den Arbeitgeber greift nur, wenn der Unfall während der Arbeit passiert. Diese bezahlt dann Behandlung und Reha. Und auch eine kleine Rente, wenn der Schaden bleibender Art ist.

Sind Sie Mitglied in einer Gewerkschaft, prüfen Sie ob Sie hier bereits für Ihre Freizeit unfallversichert sind.